News

 banner_02_noir_city-18-web-2.jpg


banner_noir_film_festival-2019 Kopie.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


banner_der_film_noir_3.jpg


Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 1. Januar 2020 - 13:03

Film-Noir-Dogman-web.jpgIm Dezember 2019, dem letzten Monat des ersten Jahrzehnts dieses Webportals, haben wir uns auf aktuelle Produktionen der letzten Jahre fokussiert und sogar zwei TV-Serien berücksichtigen können. Im Menü FILME sind somit die folgenden neun Rezensionen neu: Siberia (CAN/USA/GER 2018), Nur ein kleiner Gefallen (CAN/USA 2018), Destroyer (USA 2018), The Guilty (DNK 2018), Dogman (ITA/FRA 2018), Unforgettable: Tödliche Liebe (USA 2017), Vollblüter (USA 2017), Mystery Road - Series 1 (AUS 2018) und Jack Irish: Blind Faith - Complete Series (AUS 2016). Im Januar 2020 geht es einmal mehr um den klassischen Film Noir der 40er und 50er Jahre des letzten Jahrhunderts, zumal sich Ende des Monats auch das Festival NOIR CITY in San Francisco, Kalifornien, darum bemühen wird, die Historie der Wiederaufführungen halb vergessener und just neu restaurierter Werke der internationalen Filmklassik fortzusetzen.

 

NOIR CITY 18 - San Francisco 2020

Verfasst von marlowe am 30. Dezember 2019 - 23:26

Noir City-Film Noir-2020-web_0.jpgAb dem 24. Januar 2020 kehrt das Filmfestival NOIR CITY zurück in seine Heimatstadt San Francisco, Kalifornien. Eddie Muller und die Film Noir Foundation laden ins 1922 erbaute Castro Theatre im gleichnamigen Stadtbezirk und bieten 12 Nächte in Folge den internationalen Film Noir, der… eben nicht in den USA entstand. Mit Werken aus Argentinien und Mexiko, aus Südkorea und Japan, aus Frankreich, England, Polen und der Tschechoslowakei sowie aus Italien, Schweden und der Bundesrepublik Deutschland beweist man Gespür für Filmklassik aus aller Welt. Von Gustaf Morlanders En kvinnas ansikte (SWE 1938) und Julio Brachos Distinto Amanecer (Mex 1943) führt der Weg über Robert Siodmaks Nachts, wenn der Teufel kam (GER 1957) bis zu Henri Verneuils Lautlos wie die Nacht (FRA/ITA 1963) und Jiří Weiss‘ 31 Grad im Schatten (CSK/UK 1965). Victore Mature, Jean Gabin, Diana Dors, Jô Shishido und Richard Todd sind jene, die man in so einer Serie erwarten darf. Ingrid Bergmann, Rudolf Hrušínský, Claudia Cardinale und Mario Adorf dürften manchen überraschen. Nun, das ist sicher auch eine Absicht solchen Filmprogramms in der an Überraschungen reichen Hafenstadt, der Belle of the Bay.

 

Neue Filmrezensionen

Verfasst von marlowe am 1. Dezember 2019 - 7:39

Film-Noir-Sea-of-Love-web.jpgIm November standen die 80er Jahre des letzten Jahrhunderts im Mittelpunkt, die oft als für den Neo Noir schwache oder gar irrelevante Phase bewertet werden. Von den acht Neueinträgen gibt es erfreulicherweise in sieben Fällen auch eine deutsche BD oder zumindest eine DVD. Somit sind im Menü FILME folgende Rezensionen neu: Im Jahr des Drachen (USA 1985), The Big Heat (HK 1988), Sea Of Love – Melodie des Todes (USA/CAN 1989), Kopfüber in die Nacht (USA 1985), Die erste Todsünde (USA 1980), Fear City (USA 1984), Der Bulle & das Mädchen (GER/AUT 1985) und Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren (USA 1981). Im Dezember stellen wir zum zweiten Mal in diesem Herbst aktuelle Neo Noirs aus den letzten drei Jahren vor, da es sich um eine enorm produktive Phase handelt, demgegenüber viele der Filme hierzulande entweder kaum bekannt sind oder irreführend etikettiert und vermarktet werden.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 8. November 2019 - 18:07

Film-Noir-Abrechnung-in-Shanghai-web1.jpgFilm-Noir-Am-Strand-der-Suende-web1.jpg Als Fortsetzung der im Oktober mit zwei DVDs gestarteten Édition Film Noir verkündet das Webportal von Artkeim², dass Ray Millands Geheimzentrale Lissabon (USA 1956) mit Milland selbst und mit Maureen O’Hara sowie Russell Birdwells Am Strand der Sünde (USA 1956) mit Anne Baxter und Sterling Hayden die Nr. 3 und Nr. 4 der Reihe werden. Ein Veröffentlichungstermin wird nicht genannt. Indessen erschien der mit Richard Widmark, Inger Stevens und Henry Fonda besetzte Neo Noir Nur noch 72 Stunden (USA 1968) bereits im Oktober 2019 bei der Koch Media GmbH als Blu-ray. Nur als DVD bringt die Schröder Media Handels GmbH am 5. Dezember Josef von Sternbergs Pre Noir Abrechnung in Shanghai (USA 1941) mit Victor Mature und Gene Tierney. Malik Baders Killerman (USA 2019) ist mit Helmsworth und Emory Cohen prominent besetzt, beginnt als klassische Film-Noir-Geschichte und erscheint am 13. Dezember bei Capelight Pictures auf BD und auf DVD.

 

Neo Noir 2019

Verfasst von marlowe am 25. September 2019 - 13:54

Film-Noir-Motherless-Brooklyn-web.jpgEs gibt eine Reihe neuer Produktionen, die im laufenden Jahr als Neo-Noir-Titel international ins Kino kommen oder aber direkt auf dem Home-Entertainment-Markt angeboten werden. In Deutschland gilt letzteres für Brian de Palmas mit Carice van Houten, Guy Pearce und Nikolaj Coster-Waldau besetzen Thriller Domino (DNK/FRA/ITA/BEL/NL 2019), der in Kopenhagen und an anderen Orten Europas spielt. Seit Ende August ist das Werk, welches vom Reigen seiner Kritiker bis dato nicht viele wertschätzende Kommentare erhielt, via Koch Media GmbH auf BD und DVD erhältlich. Ebenfalls im August hatte in Deutschland Malik Baders Killerman (USA 2019) mit Liam Hemsworth und Emory Cohen seine Kinopremiere; eine deutsche BD oder DVD ist aktuell nicht angekündigt. Ab dem 12. Dezember läuft in Deutschland Edward Nortons Motherless Brooklyn (USA 2019) mit Alec Baldwin, Willem Dafoe, Bruce Willis und Edward Norton selbst, die Verfilmung eines Romans von Jonarthan Lethem (EA 2004). Im Fokus des in den 50er Jahren letzten Jahrhunderts angesiedelten Retro Noirs steht ein Privatdetektiv mit Tourette-Syndrom.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 21. Juli 2019 - 12:12

Film-Noir-Mann den keiner kannte-web1.jpgFilm-Noir-Der Detektiv-web1.jpgEine Édition Film Noir bringt via Artkeim am 11. Oktober 2019 sowohl Der Mann, den keiner kannte (UK 1957) mit Victor Mature und Trevor Howard als auch Fritz Langs Das Todeshaus am Fluss (USA 1950) mit Louis Hayward und Jane Wyatt als No. 1 und No. 2 einer limitierten Auflage, beide nur als DVDs. Zudem gibt es ebenfalls einzig als DVD-Editionen zwei frühe Neo Noirs, nämlich bei der WVG Medien GmbH Gordon Douglas‘ Der Detektiv (USA 1968) mit Frank Sinatra, Lee Remick und Jacqueline Bisset, der am 30. August 2019 erscheinen wird. Am 13. September folgt bei Pidax-Film-Klassiker Philippe Labros Neun im Fadenkreuz (FRA 1971) mit Jean-Louis Trintignant, Dominique Sanda und Stéphane Audran. Viele aktuelle Neo Noirs laufen in Deutschland nicht im Kino, erscheinen nie auf BD oder DVD und finden sich einzig in Streaming-Portalen, so z.B. Michael Winterbottoms The Wedding Guest (UK 2018), der mit Tonspuren auf Deutsch und Englisch und optional mit den entsprechenden Untertiteln verfügbar ist.

Noir Film Festival 2019

Verfasst von marlowe am 9. Juni 2019 - 0:18

2019-Film-Noir-Noir-Film Festival-web-02_0.jpgVom 22. bis zum 25. August 2019 wird im tschechischen Křivoklát nahe Prag erneut das beste europäische Noir Film Festival stattfinden. Thematisch geht es u.a. um Filmwerke, die einen riskanten, clever ausgetüftelten Raub in den Mittelpunkt stellen, wie etwa Stanley Kubricks Die Rechnung ging nicht auf / Killing (USA 1956). Alan Ladd, eine Ikone des klassischen Film Noirs, wird so wie seine bekannteste Filmpartnerin Veronica Lake mit einer Retrospektive geehrt. Folglich sieht man sie in Die Narbenhand  (USA 1942) und in Die blaue Dahlie (USA 1946) zusammen. Mit Blick auf die internationale Ausrichtung werden Film Noirs aus Japan eine Rolle spielen, vor allem mit Werken von Akira Kurosawa und Seijun Suzuki. Als Regisseur wird Fritz Lang eine eigene Sektion haben. Als Autor von Romanvorlagen geht es um Cornell Woolrich, zum Beispiel mit Robert Siodmaks Zeuge gesucht (USA 1944). Alle Filme werden im Original mit (tschechischen oder englischen) Untertiteln aufgeführt. Damit ist der Besuch auch für internationale Freunde des Film Noirs und in Anbetracht der wunderbaren Örtlichkeit ganz besonders zu empfehlen.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 12. Mai 2019 - 15:35

Film-Noir-Kansas-City-web1.jpgAlter Wein in neuen Schläuchen muss keinesfalls schlecht sein - manche deutsche Filmvertriebe servieren ihrem Publikum aber seit Jahren kaum etwas anderes. So gibt es auch Monate seit der letzten Ankündigung in Sachen Film Noir zumindest aus Deutschland nichts Neues zu vermelden. Immerhin ist erfreulich, dass die Koch Media GmbH am 13. Juni 2019 Robert Altmans Kansas City (FRA/USA 1996) als aufwendiges Mediabook präsentiert, inklusive BD und DVD und zahlreicher Extras. Beim (mehr oder minder) aktuellen Neo Noir sieht es etwas besser aus. Die Studio Hamburg Enterprises bringt am 6. Juni Alexandro Avranas‘ Dark Crimes (UK/POL/USA 2016) mit Jim Carrey und Charlotte Gainsbourg als BD und als DVD. Am 18. Juli erscheint bei der Concorde Home Entertainment GmbH auch jeweils als BD und als DVD Karyn Kusamas hoch gelobter Destroyer (USA 2018) mit Nicole Kidman und Scoot McNairy. Und zum Ende des Sommers folgt am 13. September bei der Universum Film GmbH schließlich noch Steven Knights Im Netz der Versuchung (UK/USA 2019) mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway, ebenso als BD wie auch als DVD.

 

Neo Noir im Kino

Verfasst von marlowe am 31. März 2019 - 12:53

Film-Noir-Tall-Tales-web1.jpgFilm-Noir-State-Like-Sleep-web1.jpgEs gibt erneut einige Neo-Noir-Filme, die vor kurzem oder ganz aktuell im Kino anliefen, allerdings… nicht in Deutschland. Dazu zählen Michael Winterbottoms The Wedding Guest (UK 2018), der nach Aufführungen auf diversen Filmfestivals am 8. März in den USA startete. Seit dem 14. März sieht man in Ungarn Attila Szász‘ Tall Tales (HUN 2019), welcher im Budapest des Jahres 1945 angesiedelt ist. Schon im Januar war in den USA Meredith Danlucks State Like Sleep (USA 2018) mit Michael Shannon und Katherine Waterston in den Kinos zu sehen. Und auch für S. Craig Zahlers Dragged Across Concrete (CAN/USA 2018) mit Mel Gibson, Vince Vaughn und Don Johnson, der im März und April in vielen Ländern weltweit seinen Kinostart verzeichnet, sucht man in der Liste der Nationen ein "Deutschland" vergebens.

 

Neu auf BD und DVD

Verfasst von marlowe am 28. Februar 2019 - 22:09

 Film-Noir-Julia-Ross-web1.jpgIn Deutschland tut sich bei der Veröffentlichung von Film-Noir-Klassikern auf BD oder DVD nur wenig. Immerhin sind einige Titel, die international teils länger greifbar sind, inzwischen hierzulande mit je einer deutschen Tonspur veröffentlicht. Die Studio Hamburg Enterprises legte am 15. Februar 2019 Phil Karlsons Dem Teufel auf der Spur (USA 1955) mit John Payne und Mary Murphy als DVD auf. Seit dem 19. Januar gibt es Anatol Litvaks Die lange Nacht (USA 1947) mit Henry Fonda, Barbara Bel Geddes und Vincent Price via Polar Film + Medien GmbH ebenfalls als DVD mit je deutscher und englischer Tonspur.  Die drei interessantesten, hochwertigen Veröffentlichungen aber kommen aus England. Joseph H. Lewis‘ frühe Film Noirs My Name Is Julia Ross (USA 1945) und So Dark The Night (USA 1946) liegen via Arrow Academy seit dem 18. Februar beide in exzellent restaurierten BD-Editionen vor, die jeweils viele Extras enthalten und wunderbar editiert sind.  Das Gleiche gilt für Fritz Langs Lebensgier (USA 1954), der bei Eureka erschien und zwar in einer Ausgabe, die zusätzlich zur BD auch noch die DVD beinhaltet.