Vincent Price

banner_noir_film_festival-2017.jpg


Psychologische Verteidigung


Concorde Home Entertainment


Eddie Muller


Wenn es Nach wird in Paris


Film Noir Collection Koch Media GmbH


Brighton Rock


Hier klicken zur Blu-ray


Film Noir und Neo Noir von 1922 bis heute


 

 

BildBild
 
Geboren: 27. Mai 1911 in St. Louis, Missouri, USA
Gestorben: 25. Oktober, 1993, Los Angeles, Kalifornien, USA
 
 
1944 tritt der damals 33jährige Vincent Price mit Dana Andrews und Gene Tierney in Otto Premingers Laura und 1945 (ebenfalls mit Gene Tierney) in John M. Stahls Todsünde auf und zwar jeweils in einer vergleichsweise unsympathischen Rolle.
 
Vincent Price, vielen als ein Markenzeichen zahlloser B-Movie-Horrorfilme der Fünfziger und Sechziger ein Begriff, blieb bis 1956 ein signifikanter Nebendarsteller für den Film Noir. In Fritz Langs Die Bestie (USA 1956) - erstmals seit Laura (USA 1944) mit Dana Andrews wieder in einem Film - zeigte er noch einmal, dass er richtig etwas kann.
 
Vincent Price war ab Mitte der Siebziger nur mehr vereinzelt in TV-Serien zu sehen und hatte seinen letzten großen Auftritt 1990 in Tim Burtons Edward mit den Scherenhänden, dessen Regisseur ihm mit dem animierten Kurzfilm Vincent auch ein Denkmal setzte.
 
 
Vincent Price über die Schauspielerei: “What's important about an actor is his acting, not his life.”
 
 
 
Film Noir